Republica Dominicana: Eine Insel der Natur und die Plantagen
Die Dominikanische Republik ist ein Inselstaat und liegt auf der Insel Hispaniola östlich von Haiti,
zwischen dem Atlantik und dem karibischen Meer.

Das Klima auf der Dominikanischen Republik ist allgemein feucht und tropisch und hat vier verschiedene Ökoregionen. 31,5% der Landesfläche gehören zu verschiedenen Naturschutzgebieten. Das dominikanische Forstamt (Secretaria del Foresta), hat aufgrund des extrem stattgefundenem Einschlages in Haiti sehr strenge Gesetze erhoben und unterstützt alle Projekte, die zur Bewaldung beitragen und den natürlichen Waldbestand erhalten.

Zur Zeit liegen die CO²-Emissionen des Landes jährlich bei etwa 20,3 Mio. Tonnen.
Die Plantagen

Die Mutterplantage hat eine Größe von über 100 Hektar, liegt auf einer Höhenlage von 300m über dem Meeresspiegel und hat 3 natürlich durch das Land verlaufenden Flüsse. Somit bietet sie die bestmöglichen Voraussetzungen für eine ökologisch aufgebaute und profitable Mahagoni Nutzholzplantage.

Aufgrund ihrer hervorragenden Lage ist die Plantage vor Umweltkatastrophen (Hurrikans, Erdbeben) und durch die hohe Niederschlagsdichte vor Waldbränden geschützt. Ebenfalls ist ein Schädlingsbefall weitgehend auszuschließen, weil die Anbaustruktur den Schädling aus der Plantage fern hält. Ständige Kontrollen sind der Garant für eine schädlingsfreie Aufzucht.

Insgesamt wird momentan auf ca. 600 ha erweitert mit einem Baumbestand, der bis 2014 ca. 1 Mio. erreichen soll.

Mit den durch die Natur gegebenen Freiflächen besitzen die Plantage die Möglichkeit, diese für den Nutzholzanbau (keine Monokultur) zu verwenden, wobei die Urwaldgebiete unberührt bleiben und zusätzlich weiter ausgebaut werden.
Ein professioneller Unterhalt der Bäume ist natürlich für das Wachstum und den Wert der Bäume entscheidend.

Mahagoni (Botanische Bezeichnung - Swietenia Macrophylla) ist ein Laubbaum, der Wuchshöhen von bis zu 40 m, seltener bis zu 70 m, und einen Stammdurchmesser von 3,50 m erreichen kann. Er hat einen für die Holzwirtschaft nutzbaren astfreien Stamm von bis zu 25 m Länge.

Das gute Stehvermögen, die große Maßhaltigkeit, leichte Bearbeitung und die hohe Widerstandsfähigkeit, gegenüber Pilzen und Insekten, machen es auch technisch zu einem der besten Hölzer weltweit.

Die Mischbepflanzung von Mahagoni Edelhölzern mit Kakaobäumen, Bambus und Mais sorgt einerseits für symbiotische Vorteile und andererseits versorgt sie Mensch und Tier hier mit Nahrung und es werden zusätzlich noch die CO² Werte verbessert.

Sie sind als Anleger der Eigentümer des Baumes und können diesen jederzeit verkaufen, verschenken oder vererben. Um einen einfachen, nachvollziehbaren und transparenten Verkauf zu fördern werden wir eine Handelsplattform bereitstellen auf der Sie Ihren Baumbestand, nach einer Haltefrist von1 Jahr bei Jungpflanzen, anbieten können.

Über diese Baumbörse können Sie Ihren Baum jederzeit anbieten, auch nach 12 Jahren, anstelle des Schlagens.